KLIMASCHUTZ MIT LU..PO.THERM

95% CO₂-EINSPARUNG


Energiepreisschock! NEIN DANKE!


Durchschnittlich 86% Heizenergie-Einsparung realisiert, so reduzieren Sie explodierende Heizkosten nachhaltig!
KfW-Effizienzhaus 40 und CO2-Emission kleiner als NULL, bei Sanierung und Neubau erreichbar.

Von reflektierenden Dämmsystemen profitieren alle:
Eigentümer:innen und Mieter:innen, der Wohn- und Nutzraum, Händler:innen, Handwerker:innen und ganz besonders die
U M W E L T.


REFLEXION

statt DÄMMUNG bringt

höchste Energie-Einsparung!

Kongress RENOVATION WAVE

GEBÄUDESANIERUNG NEU GEDACHT – AUF DEM
1. DEUTSCHEN RENOVATION WAVE ENERGIESPAR KONGRESS

Freitag, 26. August 2022

Wilfried Jung präsentiert das Effizienzsystem LU..PO.THERM:

Thema des Vortrages: REFLEXION leistet mehr als DÄMMUNG!

Die Auswertung von 10 Sanierungsobjekten mit 42 Wohneinheiten brachte eine durchschnittliche Heizenergieeinsparung von 86,3% durch Reflexion. Mit Wärmepumpe bleiben nur noch ca. 5% vom früheren Heizenergieverbrauch übrig, die leicht von allen Konsumenten bezahlt werden können. 

WÄRME-REFLEXIONS-STOFFE erzeugen bei Herstellung,  Nutzung + Recycling ca. 95% weniger CO2 gegenüber den drei traditionellen Dämmstoffen MW, PS, PU.

Damit werden sofort alle Dekarbonisierungsziele der EU übertroffen.

 

ENERGIEEFFIZIENTERE GEBÄUDE - DÄMMEN oder REFLEKTIEREN?

LESEDAUER

  • 20 Sekunden für "GreenWasher"
  • 60 Sekunden für alle, die sich nur auf die "Norm" abstützen
  • 10 Minuten für alle, die die ENERGIEWENDE ernst nehmen und ihr Geschäftsmodell auf die EU-Taxonomie, im Neubau und bei der thermischen Sanierung der Bestandsgebäude, umstellen:
    fortschrittliche BAUHERR:INNEN - ARCHITEKT:INNEN - HANDWERKER:INNEN - HANDWERKSBETRIEBE - GEWERBE- UND INDUSTRIEBETRIEBE - UMWELTSCHÜTZER:INNEN - VERBRAUCHERSCHÜTZER:INNEN - GENOSSENSCHAFTEN - WISSENSCHAFT - BEHÖRDEN

    NGO's: Greenpeace, WWF, Fridays-For-Future, NABU, NATURE, Robin WOOD und viele mehr, die mit diesem spezifischen Fachwissen die echte Wärmewende gestalten wollen.
 
parallax background

WÄRME-REFLEXIONS-STOFFE ...

So werden die Effizienzziele 2030 und die Klimaneutralität bis 2045 erreicht!


Infrarot aktive Dämmstoffe kompensieren die Einstellung der KfW-Förderung und wirken deutlich positiv gegen die Energiekostenexplosion.

Die Wirkungsquanten der Infrarot-Reflexion wurden schon vom Bauhausgründer Walter Gropius in der Serienfertigung der "Kupferhäuser" genutzt.

Die aktuelle Weltraumforschung wäre ohne die Vielfachreflexion nicht möglich und mit der terrestrischen Anwendung werden alle drei Wärmeübertragungsmechanismen, wie LEITUNG, KONVEKTION UND STRAHLUNG, minimiert.

Der Wärmereflexionsstoff LU..PO.THERM ist ökoeffizienter ...

Im Vergleich zu traditionellen Dämmstoffen verursachen die innovativen Wärme-Reflexions-Stoffe bei der Herstellung und beim Recycling ca. 95% weniger CO₂ und leisten damit einen signifikanten Beitrag zur EU-Taxonomie im Neubau und bei der thermischen Sanierung der Bestandsgebäude.

KfW-Förderung

Damit kann der Stopp der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) für die energetische Gebäudesanierung und den Klimaschutz in Deutschland klimatechnisch und finanziell kompensiert werden.

Von infrarotaktiven Hybrid-Dämmsystemen profitieren alle:

  • Verbraucher:innen
  • Handwerker:innen
  • Händler:innen
  • Wohn- und Nutzraum
  • ganz besonders die U M W E L T.

CO₂-Einsparziele

Politiker:innen könnten mit nur einer einzigen Direktive "TEMPERATURLEITFÄHIGKEIT statt WÄRMELEITFÄHIGKEIT" alle CO₂-Einsparziele übertreffen:

  • ohne dass es extra Geld kostet
  • sofort effizienzsteigernd
  • sofort klimaschützend
  • sofort ressourcenschonend
  • kostensenkend für bezahlbaren Wohn- und Nutzraum

Zusätzlich würde die Sanierungsquote vervielfacht, weil die durchschnittliche Amortisationszeit bei den WÄRME-REFLEXIONS-STOFFEN nur bei 5 bis 8 Jahren liegt.

Bisher wurden die besseren = infrarotaktiven Hybrid-Dämmstoffe weitgehend von allen Förderungen ausgeschlossen und damit existierte keine Chancengleichheit und auch keine Technologieoffenheit.

Europäische Umwelt- und Energieminister:innen könnten alleine mit dieser Richtlinie das gigantische INFRAROT-Effizienzpotential zur sofortigen Entfaltung bringen.

Doch wer ist dazu bereit ? ? ?


"Wärme die reflektiert wird, muss (kann) nicht mehr gedämmt werden!"

DIMENSIONEN

BAUMATERIAL MUSS KLIMAFREUNDLICHER WERDEN

Etwa 40 Prozent der deutschen CO₂-Emissionen und rund 35 Prozent des deutschen Energieverbrauchs entfallen auf den Gebäudesektor. Die traditionellen Gebäudedämmungen leisten derzeit noch keinen wesentlichen Beitrag zur Heizenergie-Einsparung.

Im Klimaschutzgesetz ist das Ziel eines bundesweit klima-neutralen Gebäudebestandes bis 2045 verankert. Damit Deutschland dieses Ziel erreichen kann, müssten für Sanierungen im Gebäudebestand und für Neubauten signifikant bessere Produkte eingesetzt werden.

Dazu sind Temperaturbarrieren mit Wirkungen auf allen drei Wegen des Wärmestromes = WÄRMELEITUNG + WÄRMEKONVEKTION + WÄRMESTRAHLUNG = 100% WÄRME-ENERGIE-VERLAGERUNG, erforderlich.

Zudem ist die Herstellung der 3 traditionellen Dämmstoffe wie MW, PS und PU sehr energieaufwendig, schadstoffbelastet und Klimaschädlich.

 
 

DIE EU FORDERT HÖHERE KLIMASCHUTZZIELE

Die CO₂-Emissionen aller Mitgliedsstaaten sollen bis 2030 um mindestens 55 Prozent reduziert werden!

KLIMAPOSITIV

Mit LU..PO.THERM konnten zahlreiche thermische Sanierungen auf "NETTO-NULL EMISSION" und auf "KLIMAPOSITIV" realisiert und analysiert werden.


95% CO₂-EINSPARUNG
für Sanierungen und im Neubau
sofort mit LU..PO.THERM erreichbar!


GEG - § 103 Innovationsklausel: Einsparung von Treibhausgasemissionen - damit wird die naturgesetzliche Nutzung von WÄRME-STRAHLUNGS-REFLEXION legitimiert.

DEUTLICH BESSER ALS DIE NORM



Deutschland hinkt seit Jahrzehnten klimapolitischen Anforderungen hinterher. Neben dem Umstand, daß die Sanierungsquote auf unter 1% gefallen ist, werden unterschiedliche Dämmstofftechnologien gegeneinander ausgespielt. Es braucht auch dringend naturgesetzliche Messindikatoren, die für Architekt:innen, Planer:innen, KfW-Antragsbearbeiter:innen sowie Energieberater:innen realistischer anzuwenden sind und die von Politik und Bürger:innen leichter nachvollzogen werden.

Ein neues Gutachten des Steinbeis-Informationszentrums für das BBSR (Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung) fordert für den Klimaschutz im Gebäudebereich neue Wege zu gehen "Innovationen in der Wärmedämmung".


Die gewünschte Innovation existiert bereits mit LU..PO.THERM und diese wurde bei Bestandssanierungen und im innovativen Neubau bereits vielfach erfolgreich angewendet.

FÜR DIE ANWENDUNG IST EINE ZUSTIMMUNG IM EINZELFALL ERFORDERLICH!

 

DIE FORTSCHRITTLICHEN

BAUHERR:INNEN - ARCHITEKT:INNEN - HANDWERKER:INNEN

Viele bereits derart optimierte Gebäude zeigen neben den deutlich verringerten Verbrauchswerten auch die grundlegende Unvergleichbarkeit zu "normgerechter" Wärmedämmung.

Es gibt in jedem Bereich die Fortschrittlichen, die tatsächlich erkannt haben, was Energiewende wirklich bedeutet.

WÄRME, DIE REFLEKTIERT WIRD, BRAUCHT (KANN) NICHT MEHR GEDÄMMT WERDEN!

 
 

REFLEXION

leistet mehr als Dämmung!

LU..PO.THERM wird auch bei kritischer Betrachtung allen drei Aspekten der Nachhaltigkeit voll gerecht:

  • Ökonomie
  • Ökologie
  • Umwelt

Dem historischen Vorbild, vom BAUHAUSGRÜNDER Walter Gropis und seinen Kupferhäusern (1931) folgen die infrarotaktiven
WÄRME-REFLEXIONS-STOFFE zur thermischen Gebäudeisolation.

§ 103 Innovationsklausel: Einsparung von Treibhausgasemissionen - damit wird die naturgesetzliche Nutzung von WÄRME-STRAHLUNGS-REFLEXION legitimiert.

Thermische Gebäudeoptimierung

Thermische Gebäudeoptimierung ist der jüngste und am stärksten reglementierte Anwendungsfall von LU..PO.THERM.

Allerdings auch jener mit dem grössten Innovationspotential im Hinblick auf Gesellschaft und Umwelt, u.a. weil die Wirkung sowohl im Winter wie im Sommer nachgewiesen ist.

Klimafreundliche Energieeinsparung und CO₂-Reduktion mit LU..PO.THERM

parallax background

RENTABEL

LU..PO.THERM ist die ökoeffiziente Lösung, mit einer sehr kurzen Amortisationszeit.

GESUND

LU..PO.THERM besteht aus lebensmittelechten Rohstoffen und verhindert Schimmelbildung.

SEHR DÜNN

LU..PO.THERM ist sehr leicht und dünn. Daraus ergeben sich hohe Raum- und Kostenvorteile.

ALLERGIEFREI

LU..PO.THERM ist allergiefrei, hat keine migrierenden Substanzen und keine Weichmacher.