Erde REFLEXION leistet mehr als Dämmung! 95%
CO₂-EINSPARUNG
KLIMASCHUTZ MIT
 

ENERGIEWENDE - GEBÄUDE - DÄMMUNG?

LESEDAUER

  • 20 Sekunden für "GreenWasher"
  • 60 Sekunden für alle, die sich nur auf die "Norm" abstützen
  • 10 Minuten für alle, die die Energiewende ernst nehmen und ihr Geschäftsmodell auf Ökoeffizienz umstellen:
    fortschrittliche BAUHERR:INNEN - ARCHITEKT:INNEN - HANDWERKER:INNEN - HANDWERKSBETRIEBE - GEWERBE- UND INDUSTRIEBETRIEBE - UMWELTSCHÜTZER:INNEN - VERBRAUCHERSCHÜTZER:INNEN - GENOSSENSCHAFTEN - WISSENSCHAFT - BEHÖRDEN

    NGO's: Greenpeace, WWF, Fridays-For-Future, NABU, NATURE, Robin WOOD und viele mehr, die mit diesem spezifischen Fachwissen die echte Wärmewende gestalten wollen.
 
 

WELTKLIMABERICHT

Starkregen, Hitzewellen, Meeresspiegel-Anstieg: Der Weltklimarat warnt in seinem Bericht eindringlich vor den Folgen der Erderwärmung - der CO₂-Ausstoß müsse unverzüglich und stark reduziert werden.

Klimawandel war gestern - wir sind mittendrin in der Klimakrise!

Hochwasser, Flutkatastrophen, Waldbrände, Trockenheit, Flüchtlingsströme, unbezahlbarer Wohnraum ...

KLIMAKRISE

Sprachwissenschaftler:innen wissen, wie durch Sprache unbewusste Meinungsbildung entsteht: Was haben wir eigentlich? Eine Klimakrise, die dringlichen Handlungsbedarf erfordert? Vermittelt die Bezeichnung Klimawandel weniger Dringlichkeit, und was bedeutet Klimaschutz eigentlich genau?

Auch bei den Baustoffen haben wir dieses Phänomen. Was wir mit "Wärmedämmung" verbinden ist eigentlich viel komplexer als die herrschende Meinung vermittelt.

DIMENSIONEN

BAUMATERIAL MUSS KLIMAFREUNDLICHER WERDEN

Etwa 40 Prozent der deutschen CO₂-Emissionen und rund 35 Prozent des deutschen Energieverbrauchs entfallen auf den Gebäudesektor. Die traditionellen Gebäudedämmungen leisten dereit noch keinen wesentlichen Beitrag zur Heizenergie-Einsparung.

Im Klimaschutzgesetz ist das Ziel eines bundesweit klima-neutralen Gebäudebestandes bis 2045 verankert. Damit Deutschland dieses Ziel erreichen kann, müssten für Sanierungen im Gebäudebestand und für Neubauten signifikant bessere Produkte eingesetzt werden.

Dazu sind Temperaturbarrieren mit Wirkungen auf allen drei Wegen des Wärmestromes = WÄRMELEITUNG + WÄRMEKONVEKTION + WÄRMESTRAHLUNG = 100% WÄRME-ENERGIE-VERLAGERUNG, erforderlich.

Zudem ist die Herstellung der 3 traditionellen Dämmstoffe wie MW, PS und PU sehr energieaufwendig, schadstoffbelastet und Klimaschädlich.

 
 

DIE EU FORDERT HÖHERE KLIMASCHUTZZIELE

Die CO₂-Emissionen aller Mitgliedsstaaten sollen bis 2030 um mindestens 55 Prozent reduziert werden!

KLIMAPOSITIV

Mit LU..PO.THERM konnten zahlreiche thermische Sanierungen auf "NETTO-NULL EMISSION" und auf "KLIMAPOSITIV" realisiert und analysiert werden.


95% CO₂-EINSPARUNG
für Sanierungen und im Neubau
sofort mit LU..PO.THERM erreichbar!


GEG - § 103 Innovationsklausel: Einsparung von Treibhausgasemissionen - damit wird die naturgesetzliche Nutzung von WÄRME-STRAHLUNGS-REFLEXION legitimiert.

DEUTLICH BESSER ALS DIE NORM



Deutschland hinkt seit Jahrzehnten klimapolitischen Anforderungen hinterher. Neben dem Umstand, daß die Sanierungsquote auf unter 1% gefallen ist, werden unterschiedliche Dämmstofftechnologien gegeneinander ausgespielt. Es braucht auch dringend naturgesetzliche Messindikatoren, die für Architekt:innen, Planer:innen, KfW-Antragsbearbeiter:innen sowie Energieberater:innen realistischer anzuwenden sind und die von Politik und Bürger:innen leichter nachvollzogen werden.

Ein neues Gutachten des Steinbeis-Informationszentrums für das BBSR (Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung) fordert für den Klimaschutz im Gebäudebereich neue Wege zu gehen "Innovationen in der Wärmedämmung".


Die gewünschte Innovation existiert bereits mit LU..PO.THERM und diese wurde bei Bestandssanierungen und im innovativen Neubau bereits vielfach erfolgreich angewendet.

FÜR DIE ANWENDUNG IST EINE ZUSTIMMUNG IM EINZELFALL ERFORDERLICH!

 

DIE FORTSCHRITTLICHEN

BAUHERR:INNEN - ARCHITEKT:INNEN - HANDWERKER:INNEN

Viele bereits derart optimierte Gebäude zeigen neben den deutlich verringerten Verbrauchswerten auch die grundlegende Unvergleichbarkeit zu "normgerechter" Wärmedämmung.

Es gibt in jedem Bereich die Fortschrittlichen, die tatsächlich erkannt haben, was Energiewende wirklich bedeutet.

WÄRME, DIE REFLEKTIERT WIRD, BRAUCHT (KANN) NICHT MEHR GEDÄMMT WERDEN!

 
 

REFLEXION

leistet mehr als Dämmung!

LU..PO.THERM wird auch bei kritischer Betrachtung allen drei Aspekten der Nachhaltigkeit voll gerecht:

  • Ökonomie
  • Ökologie
  • Umwelt

Dem historischen Vorbild, vom BAUHAUSGRÜNDER Walter Gropis und seinen Kupferhäusern (1931) folgen die infrarotaktiven
WÄRME-REFLEXIONS-STOFFE zur thermischen Gebäudeisolation.

§ 103 Innovationsklausel: Einsparung von Treibhausgasemissionen - damit wird die naturgesetzliche Nutzung von WÄRME-STRAHLUNGS-REFLEXION legitimiert.

Thermische Gebäudeoptimierung

Thermische Gebäudeoptimierung ist der jüngste und am stärksten reglementierte Anwendungsfall von LU..PO.THERM.

Allerdings auch jener mit dem grössten Innovationspotential im Hinblick auf Gesellschaft und Umwelt, u.a. weil die Wirkung sowohl im Winter wie im Sommer nachgewiesen ist.

Klimafreundliche Energieeinsparung und CO₂-Reduktion mit LU..PO.THERM

parallax background

RENTABEL

LU..PO.THERM ist die ökoeffiziente Lösung, mit einer sehr kurzen Amortisationszeit.

GESUND

LU..PO.THERM besteht aus lebensmittelechten Rohstoffen und verhindert Schimmelbildung.

SEHR DÜNN

LU..PO.THERM ist sehr leicht und dünn. Daraus ergeben sich hohe Raum- und Kostenvorteile.

ALLERGIEFREI

LU..PO.THERM ist allergiefrei, hat keine migrierenden Substanzen und keine Weichmacher.
Translate »